HOME

NEUE EP “WHEN THE CITY SLEEPS”

JETZT VORBESTELLBAR

 

 

“Bereits ein Jahr nach dem Bühnenjubiläum legt Larún mit “When The City Sleeps” das lang erwartete erste Studioalbum vor. Nachdem das Sextett mit der Veröffentlichung der ersten aufwändig produzierten Musikvideos die eigene Messlatte sehr hoch legte, wurden ebenfalls in die Produktion dieser EP viel Herzblut, musikalischer Spürsinn und technisches Know-how gelegt.

Als Mischer wurde Andrea Gobbi (Ímar, Talisk, Treacherous Orchestra) engagiert, der in enger Zusammenarbeit mit der Band einen wirklich unverwechselbaren und kraftvollen Bandsound kreiert hat. Herausgekommen ist ein Feuerwerk an energiegeladener keltischer Musik welches sich, nicht zuletzt aufgrund der vielen Eigenkompositionen, in ein erfrischend modernes Gewand hüllt.” – Offizieller Pressetext

“Technische Perfektion und facettenreicher Gesang…”

 

“Evervescent, fizzing with invention and deep musical understanding, their soulfulness is the glue that binds it all together.”

Brian Finnegan (Flook)

 

The arrangements of the tunes and songs have been worked out with meticulous care and precision. This is a first class EP and I am looking forward to seeing them live.

Alan Doherty (Aldoc, Grada, Whistle Spieler bei “Herr der Ringe”)

 

An outstanding recording from some of Germany’s finest musicians! This is creative, engaging and lots of fun, and the musicianship is ALWAYS top class. Really love this!

Oisín Mac Diarmada (Teada)

 

The interplay evident from track to track is excellent. The musical arrangements behind the songs fit perfectly with Catherine’s wonderful voice.  “The Last Polar Bear” is a lovely track; I have always felt that bringing the listener along on an emotional journey of peaks and valleys is the way to make a recording interesting. Larun’s recording has all of this and a lot more.

James Kelly

 

Als würde man ein von jeher vertrautes Haus betreten, in dem die Fenster offen stehen und ein frischer Wind weht. Der Gesang von Catherine Kuhlmann ist so ungekünstelt und unmittelbar, als würde sie neben einem sitzen. Die Melodien holen den Zuhörer sofort ab und halten so manche Überraschung bereit. Hier ist ein perfekter musikalischer Weg zwischen Tradition und Moderne, zwischen Schlichtheit und Virtuosität, zwischen Reel und Slow Air, zwischen Gesang und Instrumental gelungen.

Birgit Muggenthaler-Schmack (Schandmaul)

 

NEWSLETTER

 

Der Larún-Newsletter hält euch über alle Neuigkeiten und Konzerttermine in eurer Nähe auf dem Laufenden.

Hier geht’s zum Anmeldeformular.